HOME | Tauchreisen | Indonesien

Tauchen in Indonesien

Indonesien ist ein Land voller Superlative. Der Archipel erstreckt sich auf einer Spanne von 5.200 km zwischen dem asiatischen Festland und Australien und umfasst mehr als 17.000 Inseln. Seine ethnische, kulturelle und sprachliche Vielfalt ist entsprechend groß – mehr als 500 Sprachen und Dialekte werden von 246 Millionen Menschen gesprochen, dessen Lebensweisen und Gebräuche sich von Insel zur Insel völlig unterscheiden.

Atemberaubende Landschaften und faszinierende Alltagsszenen sind die Regel. Die vulkanische Natur kreiert majestätische, im Dunst verschleierte Berge, die umhüllt vom Grün der Reisterassen und Regenwälder in blendend weiße Sandstrände übergehen. Es ist die Kulisse eines der größten Regenwälder und Naturschutzgebiete der Welt, wo Orang-Utans in den Baumwipfeln klettern und Paradiesvögel prächtige Balztänze vollführen.

Die Meere Indonesiens befinden sich im sogenannten Korallendreieck. Ein Gebiet, dass im nährstoffreichen Austausch mit dem Indischen Ozean und Pazifik steht und die höchste Artenvielfalt im gesamten Weltmeer konzentriert. Mit anderen Worten: Innerhalb dieser Zone sind mehr Arten vertreten als in den übrigen Weltmeeren zusammen! Indonesien ist berühmt für hochspezialisierte Meereslebewesen und einem dicht gedrängten Fischreichtum, von winzigklein bis riesengroß. Ein unglaublicher Schatz, der für Tauchen vom Feinsten steht. Tauchgebiete wie Alor, Amed, Bunaken, Halmahera, Komodo, Lembeh, Raja Ampat, Tulamben oder Wakatobi sind dabei nur einige Beispiele und vieles ist immer noch unentdeckt.

Aber auch durch den Archipel zu reisen ist einfach unvergesslich. Unterwegs in klitzekleinen Flugzeugen, auf rostigen Fähren oder auf rasanten Busfahrten und dabei auf die unterschiedlichsten Menschen zu treffen. Selbst ein, auf dem ersten Blick langweiliges Dorf wird mit einer Einladung zum Exorzismus-Ritual oder bei einer Beschauung der Ahnenschädel bei einem Kaffee zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Indonesien auf einen Blick

  • Größter Inselstaat der Welt mit unterschiedlichsten Landschaften:
    von den Korallenriffen der Molukken über die schneebedeckten Gipfels Papuas, den Regenwäldern Borneos zu den Savannen Timors, den mächtigen Vulkanen Javas bis zu den Reisterrassen Balis.
  • 50% der Landfläche sind mit Wald bedeckt mit einer vielfältigen Flora und Fauna , u. a. den Komodo-Waran oder Orang-Utan im Regenwald von Borneo
  • ein Land voller Gegensätze: Dicht an dicht existieren moderne Metropolen und unerforschten indigenen Stämmen.
  • Eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten: Inselhüpfen, Stopover, Tauchkreuzfahrten, Rundreisen mit Schwerpunkt Kultur, Natur oder Abenteuer pur.


Beste Reisezeit:
Während der Regenzeit von November bis März gibt es meist kurze Schauer mit anschließendem Sonnenschein. Bali, Lombok oder Nord-Sulawesi lassen sich ganzjährig gut bereisen. Tauchen ist ganzjährig möglich.

Bali/Komodo: März - November
Westpapua: April - Oktober
Sulawesi: April - Oktober
Lombok: Mai - Oktober
Raja Ampat: September bis Juni

Klima: Tropisches Klima mit durchschnittl. 27 C°, 25 - 35 C° und hoher Luftfeuchtigkeit (90 bis 95%).
Wassertemperatur:
25 - 28 C°
Empf. Tauchanzug:
3 - 5mm Nassanzug oder Shorty (Komodo: Kopfhaube empf.)
Anreise:
Flugzeit von Europa nach Bali ca. 17 - 22 St., nach Manado 19 - 22 St. Empfehlenswert sind Singapore Airlines, Qatar oder Emirates mit Zwischenstopp und Weiterflug nach Denpasar oder Manado.
Für weiter entfernte Inseln wie Raja Ampat ist oft eine Zwischenübernachtung vor dem Weiterflug erforderlich.
Zeitzone:
Sulawesi/Bali: Sommer MEZ +5h, Winter MEZ +7h
Einreise:
Reisepass mit mind. 6 Monate Gültigkeit nach Rückreise,
Kinder mit Kinderreisepass (gültig für deutsche, österreichische und schweizer Nationalität)
kostenloses Visum am Flughafen bei direkter Einreise von Europa (Stand 09/17)

Höhepunkte unter Wasser:

  • Tauchgebiete enormer Artenvielfalt wie Komodo Nationalpark, Bunaken National Park, Lembeh Strait, Raja Ampat und viele weitere.
  • ob Easy-Diving im Hausriff, Steilwände, Drifts, Makro, Großfisch oder auf Entdecker-Tauchsafari - hier erfüllen sich Taauchträume
  • eines des besten Ziele für UW-Fotografen, viele Resorts bieten hervorragenden Support