HOME | Tauchreisen | Tauchen, Urlaub & Corona - Reisen 2021

 

Zuletzt aktualisiert: 28.01.2021

Tauchen, Urlaub & Corona - Reisen in 2021

Corona stellt den Urlaub seit Monaten komplett auf dem Kopf - statt Tauchen und Urlaub sind Kontaktverbote, Maskenpflicht und Abstandsregeln omnipresent. Wer aber träumt nicht vom nächsten Tauchgang und einer entspannten Auszeit am Meer?

Inzwischen melden sich auch die ersten "Reiseentzugserscheinungen" bei Tauchern und immer häufiger erreichen uns Fragen zum Thema Tauchen, Corona und Urlaub: Wann lassen sich wieder die Tauchziele bereisen? Wohin kann man trotz Corona reisen? Wie wird man künftig reisen? Auf dieser Seite finden Sie hierzu nützliche Tipps und Hinweise für die Reiseplanung.

Mit Sicherheit zum Urlaub

Viele Angebote bieten attraktive Sonderkonditionen:

  • Null EURO Anzahlung: Wo machbar, verlangen wir keine Anzahlung (Zahlung erst 4 Wochen vor Abreise).
  • Maximale Flexibilität: Mit der neuen Flexoption lassen sich Reisen bis kurz vor Beginn kostenlos stornieren.
  • Buchen ohne Risiko: Bei coronabedingter Reiseabsage können Sie zwischen einer Rückzahlung, einem Wertgutschein oder einer Umbuchung wählen. 
  • Reiseversicherung: Jetzt auch bei Coronaerkrankung, Quarantäne, positiven PCR-Test und in Risikogebieten gültig.
  • Alle Reisen sind versichert: Als deutscher Reiseveranstalter sind unsere Reisen vor Insolvenz abgesichert.
  • Wir sind für Sie da: Über unsere Service-Nummer bleiben wir immer für Sie erreichbar.

 

Jetzt Urlaub

Sommerurlaub in der Heimat

Wir haben ein etwas anderes Programm aufgestellt, dass naturverbunden und heimatverwurzelt, zum Abschalten in direkter Nachbarschaft einlädt.

Tauchen & Corona

Unser Überblick rund ums Tauchen, Corona, Urlaub - Nachfolgend unsere Tipps und Informationen für Tauchreisen in 2021.

Ägypten, Tauchen & Corona

Uns verbindet eine besondere Leidenschaft mit Ägypten und allmählich zwickt es schon etwas, auf so lange Zeit von der Unterwasserwelt, den Stränden und Menschen vor Ort getrennt zu sein. Wir sind gespannt, was uns nach der Unterbrechung durch Corona beim Tauchen in Ägypten erwartet. Zurzeit wird vor allem für den kommenden Herbst gebucht, denn die Verfügbarkeit bei den Flügen und Tauchsafaris ist begrenzt.

Für Hotels, Tauchbasen und Safarischiffe wurden Hygiene- und Sicherheitskonzepte entwickelt, für deren Umsetzung die teilnehmenden Leistungsträger eine Zertifizierung benötigen. Außerdem ist die Auslastung der Kapazitäten auf 50% begrenzt.

Die aktuellen Einreisebestimmungen für Ägypten finden Sie hier

Bonaire & Curacao, Tauchen & Corona

Die Inseln Bonaire und Curaçao sind in beliebte Zufluchtsorte in der besonderen Zeit: Gute Flugverbindungen, lockerleichtes Karibik-Flair, Idealtemperaturen von 28 - 30 Grad und eine kunterbunte Unterwasserwelt... Besonders beliebt ist das vielfältige Angebot an Privatunterkünften direkt am Meer. Zusammen mit Mietwagen und dem üblichen Tauchflaschen-Service lässt sich Tauchurlaub fernab vom Trubel ganz individuell gestalten.

KLM fliegt mehrmals wöchentlich von Amsterdam zu den Inseln in der Karibik. Ab Deutschland gibt es Zubringerflüge u.a. ab Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder München.

Die meisten Hotels, Restaurants und Tauchbasen sind geöffnet.

In Deutschland gilt für Reisen nach Curaçao und Bonaire eine Reisewarnung gültig. Die Einreise aus Deutschland, Österreich und Schweiz nach Curacao und Bonaire ist wieder möglich. Für die Einreise ist eine Gesundheitserklärung sowie ein negativer PCR-Test (max. 72 h alt) erforderlich. Die aktuell gültige Quarantänepflicht in den Niederlanden gilt nicht für Transitreisende. 

Für Rückkehrer gilt bei eine Einreise nach Deutschland eine 10tägige Quarantänepflicht. Hier finden Sie aktuellen Einreisebestimmungen für Bonaire und Curaçao.

 

Indonesien, Tauchen & Corona

Indonesien sieht eine schrittweise Öffnung zunächst für inländische Touristen vor. Die Insel Bali könnte bei einer positiven Entwicklung auch früher für ausländische Touristen öffnen.

Wann Reisen nach Indonesien, speziell nach Bali wieder möglich sein werden, läßt sich im Moment nicht absehen. Wenn Sie eine Reise dorthin planen möchten, sollten Sie einen möglichen Reisezeitraum nicht vor dem Herbst in Betracht ziehen.

Die aktuellen Einreisebedingungen für Indonesien erhalten Sie hier.

Kanaren, Tauchen & Corona

Aktuell sind Reisen auf die Kanaren nur unter Einschränkungen möglich. Zusammen mit dem Festland Spanien gelten auch die Kanarischen Inseln seit dem 23. Januar 2021 als Hochinzidenzgebiet. Damit ist für sowohl für die Einreise auf die jeweilige Insel wie auch bei der Einreise in Deutschland ein negativer PCR-Test erforderlich. Das Infektionsgeschehen ist auf den einzelnen Insel sehr unterschiedlich und es gibt differenzierte Regelungen für die Einreise. Die aktuellen Einreisebestimmungen für die Kanaren erhalten Sie hier.

Wer in diesem Jahr auf die Kanaren reisen möchte, sollte seine Reise für den Sommer oder Herbst planen. Bei einer Buchung mit flexiblen Bedingungen, kann man diese dann problemlos kurzfristig stornieren oder umbuchen.

Fuerteventura: Das Team von Deep Blue Diving an der Caleta de Fuste bietet mit 18 verschiedenen Tauchplätzen reichlich Abwechslung. Die Tauchreviere sind voller Leben: Zackenbarsche, Trompetenfische, Barrakudas, Muränen, verschiedenste Rochenarten, riesige Wolken aus Grunzerfischen und mit etwas Glück sogar ein seltener Engelshai. Die meisten Tauchplätze sind gut für Anfänger geeignet. 

La Palma: Die Tauchbasis von Tauchpartner La Palma in Puerto Naos ist ebenfalls startklar, sobald die ersten Taucher auf La Palma ankommen. La Palma ist auch ein Paradies für Wanderer und perfekt für Individualisten, die gern ihren Urlaub im eigenen Rhythmus gestalten. Die vulkanische Unterwasserlandschaft beeindruckt mit bizarren Lavaformationen, Steilwänden und Canyons bei fantastischen Sichtweiten bis zu 40 Meter.

Gran Canaria: Das Tauchzentrum der Gran Canaria Divers im Hafen von Playa de Mogán startet täglich entlang der Südküste zu den verschiedenen Tauchplätzen im Südwesten der Insel. Auf Anfrage geht es auch auf Ausfahrt zur Nord- und Ostküste der Insel. Im Hausriff gibt es viel zu entdecken, darunter riesige Stechrochen, ein kleines Wrack sowie patrouilliert hier gelegentlich ein Touristen-Uboot.

Teneriffa, Lanzarote und El Hierro bieten gute Tauchbedingungen. Gerne erstellen auch dazu ein passendes Reiseangebot.

Kroatien, Tauchen & Corona

Kroatien rückt besonders in der Corona-Zeit wieder mehr auf das Radar vieler Taucher. Klar, denn es lässt sich auch einfach mit dem eigenem Auto bereisen: Die Strecke von München oder von Wien nach Krk beträgt nur rund 550 km. Aber auch mit dem Flugzeug kann man die verschiedenen Urlaubsregionen während der Saison gut erreichen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit, eine Ferienwohnung oder Ferienhaus zu buchen. So kann man den Urlaub problemlos auf Abstand verbringen. Rund 80% der Unterkünfte sind Ferienwohnungen und -häuser. Die Sommerferienmonate sind in der Regel sehr gefragt. Daher empfehlen wir, wenn möglich, einen Aufenthalt in die Vor- oder Nachsaison zu planen. Besondern der Herbst bietet sehr gute Bedingungen, denn das Wasser ist schön warm und die Lufttemperaturen sind wieder im angenehmen Bereich.

Zurzeit ist Kroatien Risikogebiet und es gelten Reisebeschränkungen. Die aktuellen Bestimmungen für Reisen nach Kroatien erhalten Sie hier.

Die Insel Krk ist eine ideale Adresse. Die Tauchbasis von Correct Diving alle Räumlichkeiten, Boote renoviert sowie die Abläufe "Corona-gerecht" umstrukturiert. Gleich sechs Steilwände gehören zum Hausriff. Auf Ausfahrten mit dem Boot werden vor allem Wracks, Tunnel und Höhlen betaucht. 

Auf der Insel Murter hat die Basis von Najada Diving ihre Station, direkt am Nationalpark Kornaten, einem der schönsten Tauchgebiete im Mittelmeer! Rund 30 Plätze werden von Najada Diving regelmäßig angefahren. In Nischen und Höhlen verstecken sich gut getarnt Drachenköpfe, Langusten und Oktopusse. An Steilwänden gedeihen prächtige Fächerkorallen und Schwämme. Beim den Wracktauchgängen begegnen einem historische Schätze aus der Zeit der Römer und Griechen. 

Najada Diving ist Mitglied bei den Quality Divers, ISO zertifiziert und blickt auf mehr als 15 Jahre Taucherfahrung zurück. Die Basis ist modern und komfortabel ausgestattet und beherbergt auch eine Ferienwohnung.

Madeira, Tauchen & Corona

Auf Madeira hat sich Corona kaum verbreitet und die Fallzahlen sind auf niedrigem Niveau. Die Inselregierung hatte sehr schnell Maßnahmen zur Eindämmung getroffen und mit Öffnung des Tourismus im Juli 2020 von Anfang konsequent getestet. Trotzdem wurde Madeira nun im Januar 2021 zusammen mit dem Mutterland Portugal von deutscher Seite aus zum Hochinzidenzgebiet erklärt, was entsprechende Maßnahmen bei der Wiedereinreise nach Deutschland mit sich bringt. Die Einreise in Madeira ist weiterhin mit einem negativen PCR-Test möglich und es gilt u. a. eine Maskenpflicht in öffentlichen Bereichen. Ansonsten haben sich die Madeirenser gut auf die Corona-Regeln eingestellt, so dass ein erholsamer Urlaub problemlos möglich ist.

Wir hoffen sehr, dass die aktuellen Reisebeschränkungen für die Wiedereinreise in den kommenden Monaten wieder aufgehoben werden. Die aktuellen Bestimmungen für Reisen erhalten Sie hier.

Unser Partner Manta Diving Madeira hatte trotz Corona auch schon in der Saison 2020 gut zutun. Jetzt wird nochmal für die kommende Saison alles hergerichtet und startklar gemacht. Die Tanks und das Tauchboot sind frisch getüvt, auch das offizielle „Clean & Safe“ Siegel ist vorhanden, so dass hoffentlich ab Anfang März 2021 auch wieder die ersten Taucher kommen können.

Taucher, Freediver und Schnorchler können hier den Atlantik pur genießen: Vier Hausriffspots direkt im UW-Naturschutzpark, Steilwände, Tunnel, Höhlen, Durchbrüche und Wracks. Dazu kann man abwechslungsreiches maritimes Leben entdecken.

Die Hotels Galo Sol und Galomar bieten die perfekte Unterbringung mit vielen Annehmlichkeiten.

Malediven, Tauchen & Corona

Seit Juli 2020 sind die meisten paradiesischen Hotelinseln und Tauchsafaris der Malediven für Touristen wieder geöffnet. Es werden die weltweiten hohen Standards der WHO zur Pandemiebekämpfung umgesetzt, an die sich alle Betreiber von Hotels und Safarischiffen halten müssen. In dieser ersten Phase der Öffnung ist nur ein Aufenthaltsort pro Urlaub möglich. Für die Einreise ist ein negativer PCR-Test (max. 96 Stunden) sowie eine Gesundheitserklärung erforderlich. Bedingt durch die Reisewarnung ist zurzeit bei der Wiedereinreise nach Deutschland ein negativer PCR-Test und Quarantäne vorgeschrieben.

Die aktuellen Einreisebestimmungen für die Malediven erhalten Sie hier.

Die Malediven sind derzeit eines der wenigen Tauchziele weltweit, die sich trotz der Einschränkungen mit Test und Quarantäne gut bereisen lassen. Flexible Umbuchungs- und Stornierungsregelungen bieten zusätzliche Sicherheit bei der Urlaubsplanung.

Ab allen größeren Flughäfen Deutschlands sind wieder umfangreiche Flugangebote von Emirates, Lufthansa, Condor oder Qatar vorhanden.

Malta, Tauchen & Corona

Seit jeher zieht es Taucher zu den pittoresken Mittelmeer-Schönheiten Malta und Gozo. Und auch aktuell überzeugen die Inseln mit ihrer Lage innerhalb der EU und einer guten Fluganbindung mit Air Malta ab Deutschland (nur 3 Flugstunden).

Zurzeit gilt auch Malta & Gozo als Risikogebiet mit Reisewarnung, was eine Quarantänepflicht bei der Rückreise nach Deutschland nach sich zieht. Wir hoffen, dass sich die Lage bis zum Sommer hin wieder entspannt und Reisen dorthin wieder ohne Quarantänepflicht möglich sind. Wer Malta in diesem Jahr als Reiseziel geplant, sollte auf flexible Buchungsbedingungen achten. Die aktuellen Reisebedingungen finden Sie hier.

Die Calypso Divers in Marsalforn auf Gozo sind bestens vorbereitet und sorgen mit "Clean & Safe" Siegel für ungestörtes Tauchvergnügen. Zusätzlich zum Hotel Calypso, stehen kleinere Gästehäusern und Apartments für Selbstversorger zur Wahl. Größtmögliche Freiheit erhalten Taucher mit einem Mietwagen. Denn mit AOWD und Buddy können erfahrene Taucher hier auch selbstständig tauchen. Die St. Andrew Divers in der Bucht von Xlendi bieten ebenfalls einen Flaschenservice.

Die Unterwasserwelt Gozos zeichnet sich durch die dramatischen Meereslandschaften bei fantastischen Sichtweiten aus, bewohnt von Brassen, Zackenbarschen, Tintenfischen und Barrakudas und garniert mit riesigen Feldern Neptunseegras und einigen Wrack-Highlights.

 

 

Planen Sie jetzt Ihre nächste Tauchreise

1. Kontaktieren Sie uns unter + 49 2631 95590 oder per Mail

2. Gemeinsam erstellen wir Ihre persönliche Wunschreise

3. Angebot buchen und auf Urlaub freuen!
 

 

Warum bei SAMreisen buchen?

Mehr als 20 Jahre Erfahrung
Persönlich & direkt erreichbar
Schnell & sicher zur Wunschreise
SAMtreuebonus & Specials